Aktuelle Meldungen

Einwilligungserklärung gem. DSGVO

20.05.2018
Ab dem 25.05.2018 ist es gemäß EU-DSGVO zwingend erforderlich, dass jeder Visum-Antragsteller schriftlich seine Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erklärt.Hier herunterladen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

17.09.2019
Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen. Mehr anzeigen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen.

Die im Vorfeld der Visa-Antragstellung zwingend erforderliche Online-Terminvereinbarung durch unsere Serviceteams ist derzeit nur eingeschränkt und mit erheblicher Vorlaufzeit möglich.

Die Anzahl der pro Termin bzw. pro Tag zugelassenen Antragstellungen ist stark limitiert - kurzfristige Visabeantragungen sind aus diesem Grund aktuell nicht möglich.

Bitte kalkulieren Sie daher für die Visabeantragung VR China bis auf Weiteres eine Bearbeitungszeit von bis zu mindestens zwei Wochen ein und kontaktieren in besonders dringenden Fällen vorab unser zuständiges Servicebüro.

Darüber hinausgehende Verzögerungen können derzeit nicht ausgeschlossen werden. Meldung schließen

Neuseeland - elektr. Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

17.09.2019
Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein. Mehr anzeigen

Neuseeland - elektronische Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein.

Die Registrierung ist voraussichtlich ab Ende Juli 2019 möglich. Das ETA muss auch für einen Aufenthalt im Transitbereich beantragt werden.

Die ETA-Beantragung wird gebührenpflichtig sein (voraussichtlich 12,- NZD). Zusätzlich wird eine Tourismusabgabe von derzeit 35,- NZD erhoben. Der Gesamtbetrag von 47,- NZD (ca. 30,00 EUR) muss bei Antragstellung per Kreditkarte entrichtet werden. Die Beantragung sollte mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt erfolgen.

Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils max. 90 Tagen Aufenthalt innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren.

Sobald das Online-Portal zur ETA-Beantragung durch die Immigrationsbehörden freigeschaltet wird, bieten wir die Beantragung des New Zealand ETA im Rahmen unserer Dienstleistungen an. Meldung schließen

Länderinformation Russische Föderation

Laden Sie sich hier unser Auftragsformular und die für Ihren Visaantrag notwendigen PDF Dokumente herunter.   Gegebenenfalls benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader zur Anzeige und zum Drucken von PDF Dateien.   Adobe Acrobat Reader

Visumbeschaffung durch VCS

Ihr Visabeschaffungsauftrag in nur drei Schritten

  • Schritt 1
  • Für die Beschaffung Ihres Visums durch den Visum Courier Service laden Sie die benötigten PDF-Formulare herunter und stellen wahlweise Ihren Visaantrag direkt online, oder nutzen unseren Online-Antragsservice.
  • Schritt 2
  • Füllen Sie unbedingt alle für die Visabeantragung benötigten Formulare direkt an Ihrem Computer aus. Drucken Sie die ausgefüllten Formulare aus und ergänzen diese durch Ihre Unterschrift.
  • Schritt 3
  • Abschließend senden Sie die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Unterlagen sowie Ihre Ausweispapiere per Kurier oder auf dem Postweg an uns. Selbstverständlich können wir die Unterlagen auch persönlich bei Ihnen abholen oder Sie können die Unterlagen auch persönlich zu uns bringen.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe?

Fragen zum Ausfüllen der Anträge oder der Zusammenstellung Ihrer Unterlagen beantworten wir Ihnen gerne am Telefon oder per Mail. Wir haben folgend für Sie eine Checkliste vorbereitet, welche Sie zur Prüfung der Vollständigkeit Ihrer Unterlagen verwenden können.

PDF-Formulare zum Visaantrag

Visaantrag online

Auskunft und Bearbeitung

Zuständiges Büro

Visum Courier Service & Sohn oHG
Geschäftsführung: Dieter Czarnetzki   Kassubenweg 11
22455 Hamburg   Postfach 61 01 68
22421 Hamburg   Telefon: +49 (0)40 551 77 64
+49 (0)40 552 89 464   Telefax: +49 (0)40 551 90 78
Mobil: +49 (0)172 549 01 66  

Öffnungszeiten

Montags bis Donnerstags von 9:00 - 17:00 Uhr sowie Freitags von 9:00 - 16:00 Uhr stehen wir Ihnen gerne auch persönlich für Ihre Beratung sowie Prüfung und Einreichung Ihrer Antragsunterlagen zur Verfügung.

Checkliste für Businessvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Businessvisum

  • Original-Reisepass (noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig, mind. 2 freie Visaseiten)
  • Online-Visaantragsformular mit Barcode, vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift
  • ein Original-Passfoto (3,5 x 4,5 cm) nach biometrischen Richtlinien (kein Scan oder Kopie)
  • Einkommensnachweis bzw. ein gleichwertiger Rückkehrwilligkeitsnachweis
  • Nachweis über bestehende Auslandskrankenversicherung (Kopie der Police)
  • Flugbuchungsbestätigung bei Bearbeitung unter 10 Tagen
  • Aktuelle Lohn- o. Gehaltabrechnung d. letzten 3 Monate (Kopie, ggfs. in versiegeltem Umschlag)
  • Einladungskarte des Außenministeriums / Innenministeriums oder schriftliche Bestätigung der Genehmigungsnummer (Telex-Nr.) des Außen- /Innenministeriums, welche beim jeweils zuständigen russischen Konsulat vorliegen muss oder Firmeneinladung des russischen Geschäftspartners nach besonderen Kriterien (siehe Hinweis unterhalb)
  • Bestätigung d. deutschen Arbeitgebers (auf Firmen-Papier im Original), gerichtet an das zuständige Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland mit folgenden Angaben:   • Adresse des Arbeitgebers
    • Position d. Antragstellers im Unternehmen
    • monatliches Einkommen d. Antragstellers
    • Zweck und Dauer der Reise
    • Bestätigung der Entsendung zur Dienstreise nach Russland   Bei Selbständigkeit:   • Kopie d. Handelsregisterauszuges /Gewerbeanmeldung
    • Verdienstnachweis

Hinweis zu offizieller Einladung

Der Geschäftspartner in der russischen Föderation muss für den Reisenden eine offizielle Einladung beim Außen- /Innenministerium Moskau beantragen. Aufgrund dieser Genehmigung kann ein Geschäftsvisum bei der Botschaft beantragt werden.   Eine Einladung der einladenden russischen Firma oder Organisation muss im Original in russischer Sprache vorliegen und folgende Angaben beinhalten:   Vollständige Angaben der Firma (Adresse, Tel.-Nr., Steuernummer)   Angaben zum Antragsteller (Name und Vorname, Geburtsdatum und Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Passnummer, Reisezeitraum und Zweck der Reise, Anzahl der Einreisen, Original-Unterschrift und Firmenstempel)

Hinweis zu Dauervisa

Ein Dauervisum (mehrfache Einreise) wird nur ausgestellt, wenn den Antragsunterlagen die entsprechende Original-Einladungskarte des russ. Außen- /Innenministeriums beigefügt ist oder eine entsprechende Telexbestätigung dem jeweils zuständigen russischen Konsulat vorliegt. Die Nummer dieser Telex-Bestätigung ist bei Antragstellung anzugeben.   Ein Dauervisum ist unter bestimmten Voraussetzungen mit einer Einladung der russischen Firma oder Organisation innerhalb von 10 Werktagen möglich. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu an unser Servicebüro.   Zur Beantragung eines Arbeitsvisums muss der Antragsteller persönlich im Generalkonsulat der Russischen Föderation in Hamburg vorstellig werden. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld der Antragstellung telefonisch an unser Servicebüro.

Checkliste für Touristenvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Touristenvisum

  • Original-Reisepass (noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig, mind. 2 freie Visaseiten)
  • Online-Visaantragsformular mit Barcode, vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift
  • ein Original-Passfoto (3,5 x 4,5 cm) nach biometrischen Richtlinien (kein Scan oder Kopie)
  • Rückkehrwilligkeitsnachweis des Antragsstellers bzw. Garantieschreiben von einem deutschen Reiseunternehmen
  • Nachweis über bestehende Auslandskrankenversicherung (Kopie der Police)
  • Flugbuchungsbestätigung bei Bearbeitung unter 10 Tagen
  • Hotel-Voucher (Visa- Befürwortung) mit folgenden Angaben:
    Referenznummer des Hotels (keine Buchungsnummer)
    Name, Vorname, Passnummer des Reisenden
    Dauer des Aufenthalts in Russland

Zusätzlich für deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Arbeitgeberbescheinigung d. deutschen Unternehmens (auf Firmenpapier im Original), gerichtet an das zuständige Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland mit Angaben über ein ungekündigtes Beschäftigungsverhältnis mit Berufsangabe des Antragstellers und Reisezweck (für Berufstätige) bzw. Handelsregisterauszug bzw. Gewerbeanmeldung (bei Selbständigkeit)
  • Für Berufstätige:
    Aktuellen Lohn- o. Gehaltsnachweis d. letzten 3 Monate (in Kopie)
  • Für Ruheständler:
    Renten- o. Pensionsbescheid
  • Für Hausfrauen:
    Heiratsurkunde und aktuellen Lohn- o. Gehaltsnachweis d. Ehemannes
  • Für Arbeitslose oder Sozialhilfeempfänger:
    Bescheinigung d. Arbeits- bzw. Sozialamtes
  • Für Studenten:
    Studentenausweis und Nachweis monatl. Einkommen (BAFöG od. Kontoauszug)
  • Für allein reisende Kinder:
    Geburtsurkunde und Gehaltsabrechnung der Eltern
  • Für Freiberufler:
    Kontoauszug mit Nachweis ausreichender Geldmittel

Checkliste für Besuchervisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Besuchervisum

  • Original-Reisepass (noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig, mind. 2 freie Visaseiten)
  • Online-Visaantragsformular mit Barcode, vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift
  • ein Original-Passfoto (3,5 x 4,5 cm) nach biometrischen Richtlinien (kein Scan oder Kopie)
  • Nachweis über bestehende Auslandskrankenversicherung (Kopie der Police)
  • Flugbuchungsbestätigung bei Bearbeitung unter 10 Tagen
  • eine private Einladung, vom OWIR bestätigt, im Original

Zusätzlich für deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Arbeitgeberbescheinigung d. deutschen Unternehmens (auf Firmenpapier im Original), gerichtet an das zuständige Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland mit Angaben über ein ungekündigtes Beschäftigungsverhältnis mit Berufsangabe des Antragstellers und Reisezweck (für Berufstätige) bzw. Handelsregisterauszug bzw. Gewerbeanmeldung (bei Selbständigkeit)
  • Für Berufstätige:
    Aktuellen Lohn- o. Gehaltsnachweis d. letzten 3 Monate (in Kopie)
  • Für Ruheständler:
    Renten- o. Pensionsbescheid
  • Für Hausfrauen:
    Heiratsurkunde und aktuellen Lohn- o. Gehaltsnachweis d. Ehemannes
  • Für Arbeitslose oder Sozialhilfeempfänger:
    Bescheinigung d. Arbeits- bzw. Sozialamtes
  • Für Studenten:
    Studentenausweis und Nachweis monatl. Einkommen (BAFöG od. Kontoauszug)
  • Für allein reisende Kinder:
    Geburtsurkunde und Gehaltsabrechnung der Eltern
  • Für Freiberufler:
    Kontoauszug mit Nachweis ausreichender Geldmittel

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger

Visapflicht für Geschäftsreisende und Touristen

Nicht-deutsche Staatsbürger

Hier gelten Sonderbestimmungen, eine evtl. bestehende
Visumpflicht können Sie hier prüfen.   http://www.skyteam.com

Besonderheiten zur Visabeantragung

Antragsverfahren zur Visabeantragung

Die konsularischen Vertretungen der Russischen Föderation in Deutschland haben die Visa Beantragung, die Erhebung der Konsulargebühren sowie die Rückgabe der visierten Reisepässe vollständig an ein externes Visazentrum, die “Visa Handling Services GmbH” (VHS) übergeben.   Eine direkte Visabeantragung im russischen Konsulat ist nur noch in Einzelfällen durch den Antragsteller persönlich möglich.   Neben der üblichen Konsulargebühr, welche bisher bei Antragstellung im russischen Konsulat entrichtet wurde, wird durch das russische Visazentrum VHS eine zusätzliche Servicegebühr von 25,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Pass erhoben und zusammen mit der Konsulargebühr eingezogen.

Online-Visabeantragung

Das Visa-Antragsformular muss online über den Server des russischen Außenministeriums ausgefüllt werden. Nach Übermittlung der Antragsdaten an die russischen Behörden, erhält der Antragsteller das Antragsformular mit seinen angegebenen Daten und einem Barcode als PDF-Datei.   Dieses Formular muss ausgedruckt, im Original unterzeichnet und zusammen mit allen notwendigen Unterlagen zur Antragstellung eingereicht werden.   Der Visum Courier Dienst steht Ihnen selbstverständlich wie bisher für Ihre Beratung sowie die Prüfung und Einreichung Ihrer Antragsunterlagen zur Verfügung.

Hinweis zu Transitvisa

Falls Sie über mehrere GUS-Staaten (z. B. Belarus, Ukraine) reisen, benötigen Sie evtl. separate Transitvisa.

Aufenthaltsgenehmigung für nicht-deutsche Staatsbürger

Nicht-deutsche Staatsbürger müssen eine gültige Aufenthaltsgenehmigung oder eine aktuelle Meldebestätigung für die Bundesrepublik Deutschland im Original vorlegen.

Frühere Staatsangehörigkeit

Antragsteller mit vormals sowjetischer oder russischer Staatsangehörigkeit müssen eine Kopie ihrer Ausbürgerungsurkunde beifügen.

Alte Visa im Pass

Alte, noch gültige russische Visa werden bei Erteilung eines neuen Visums vom russischen Konsulat automatisch ungültig gemacht. Bei Bestehen eines noch gültigen Visums in einem zusätzlich vorhandenen Reisepass stellt das russische Konsulat kein weiteres Visum aus.

Auslandskrankenversicherungsnachweis

Zwingend notwendig für Business-, Touristen-, Besucher- und Transitvisa

Alle Antragsteller sowie Staatenlose müssen zusammen mit den Antragsunterlagen einen Nachweis über eine bestehende und in Russland gültige Auslandskrankenversicherung vorlegen. Von dieser Regelung sind (aufgrund des Gegenseitigkeitsprinzips) die Mitarbeiter der diplomatischen Vertretungen, Konsulaten und internationalen Organisationen sowie die Familienmitglieder des oben genannten Personenkreises ausgenommen. Die Versicherungspolice muss von einem in der Russischen Föderation zugelassenen Versicherungsunternehmen ausgestellt werden. Die Vorlage einer Kopie der Versicherungspolice reicht aus.

Bitte beachten Sie   Das Fehlen des Versicherungsnachweises einer der anerkannten Krankenversicherer führt zur Ablehnung
des Visaantrags.

Anerkannte Krankenversicherer

Die Konsulatsbehörden der russischen Föderation haben die Nachweise folgender Auslandskrankenversicherungen für die Beantragung von Einreisevisa zugelassen.   ADAC-Schutzbrief Versicherungs AG
Allianz Private Krankenversicherungs-AG
ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung V.V.a.G.
ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs AG
ARAG Krankenversicherung AG
AWC Ltd. - "Allianz Worldwide Care Ltd."
AXA-Colonia ZN Berlin
AXA-Colonia ZN Hamburg
AXA-Colonia ZN Munchen
AXA-Krankenversicherung/Spasskiye Vorota
Barmenia Krankenversicherung AG, Gegr. 1904
Bayerische Beamtenkrankenkasse AG
BERLIN-KÖLNISCHE Krankenversicherung AG
BERLIN-KÖLNISCHE Speziale Krankenversicherung AG
Central Krankenversicherung AG
CIGNA Life Insurance Company of Europe S.A.-N.V.
CONCORDIA Krankenversicherungs AG
Continentale Krankenversicherung a.G
Debeka Krankenversicherungsverein a.G
DEVK Krankenversicherungs AG
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G
DKV Deutsche Krankenversicherung AG
DBV-Winterthur Krankenversicherung AG
ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft AG
ENVIVAS Krankenversicherung AG
Europ Assistance Versicherungs AG
Europa Krankenversicherung AG
Europäische Reiseversicherung AG
Gerling Lebensversicherungs-AG
Global Voyager Assistance (Cyprus) – GVA
Globale Krankenversicherung AG
Hallesche Krankenversicherung a. G
Hallesche-Nationale Krankenversicherung AG
Hanse-Merkur Krankenversicherung AG
Hanse-Merkur Reiseversicherung AG
HUK-Coburg- Krankenversicherung AG
INTER Krankenversicherung AG
International SOS
KarstadtQuelle Versicherung AG
LVM Krankenversicherungs - AG
Munich Reinsurance Company
Neckermann Versicherung AG
Nürnberger Krankenversicherung AG
Postbeamtenkrankenkasse (PBEAKK)
PVAG Polizeiversicherungs AG
R+V Krankenversicherung AG
Gouda Versicherungs-AG(ISA)
ROLAND AG
Schwarzmeer und Ostsee Versicherungs-AG SOVAG
SIGNAL Krankenversicherung AG
SIGNAL Unfallversicherung AG
ASSTEL Krankenversicherung AG
Süddeutsche Krankenversicherung a.G
Union Krankenversicherung AG
VAV (Versicherungs Agentur Voerde)
Victoria Krankenversicherung
Volkfürsorge Krankenversicherung AG
Württembergische Krankenversicherung AG
Фазо

Bearbeitungsdauer und Konsulargebühren

Deutsche Staatsbürger

Bearbeitungsdauer unter 10 Botschaftsarbeitstagen (Express) 70,00 EUR
Bearbeitungsdauer ab 10 bis 14 Botschaftsarbeitstagen (Normal) 35,00 EUR
  Servicegebühr Visa Application Center (Express) 57,00 EUR
Servicegebühr Visa Application Center (Normal) 27,00 EUR

Nicht-deutsche Staatsbürger

Nicht deutsche Staatsbürger und deutsche Antragssteller, deren Nationalität bei Geburt nicht deutsch war, müssen evtl. mit Verzögerungen bei der Bearbeitung durch das Konsulat und erhöhten Gebühren rechnen. Die Bearbeitung erfolgt über das Konsulat in Hamburg.   Für die Beantragung wird eine zusätzliche Transfergebühr in Höhe von
10,00 EUR zzgl. MwSt erhoben. Express-Bearbeitung auf Anfrage.

Wichtige Internetadressen

Gewährleistungsausschluss

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis

Die für das jeweilige Land zusammengetragenen Informationen und die zum Herunterladen bereit gestellten Formulare stellen die standardmäßig vom Konsulat geforderten Unterlagen dar.   Im Einzelfall ist es grundsätzlich möglich, dass ergänzende Unterlagen oder Informationen vom Antragssteller nachgefordert werden. Sämtliche hier publizierten Informationen stammen aus den zuständigen Konsulaten und Botschaften.   Bitte bedenken Sie, dass sich Visa- und Konsulatsbestimmungen in manchen Fällen innerhalb kürzester Zeit ändern können. Wir sind stets um die Aktualität der hier dargestellten Informationen bemüht. Eine Gewähr können wir jedoch aus den genannten Gründen nicht übernehmen.