Aktuelle Meldungen

Einwilligungserklärung gem. DSGVO

20.05.2018
Ab dem 25.05.2018 ist es gemäß EU-DSGVO zwingend erforderlich, dass jeder Visum-Antragsteller schriftlich seine Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erklärt.Hier herunterladen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

17.09.2019
Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen. Mehr anzeigen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen.

Die im Vorfeld der Visa-Antragstellung zwingend erforderliche Online-Terminvereinbarung durch unsere Serviceteams ist derzeit nur eingeschränkt und mit erheblicher Vorlaufzeit möglich.

Die Anzahl der pro Termin bzw. pro Tag zugelassenen Antragstellungen ist stark limitiert - kurzfristige Visabeantragungen sind aus diesem Grund aktuell nicht möglich.

Bitte kalkulieren Sie daher für die Visabeantragung VR China bis auf Weiteres eine Bearbeitungszeit von bis zu mindestens zwei Wochen ein und kontaktieren in besonders dringenden Fällen vorab unser zuständiges Servicebüro.

Darüber hinausgehende Verzögerungen können derzeit nicht ausgeschlossen werden. Meldung schließen

Neuseeland - elektr. Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

17.09.2019
Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein. Mehr anzeigen

Neuseeland - elektronische Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein.

Die Registrierung ist voraussichtlich ab Ende Juli 2019 möglich. Das ETA muss auch für einen Aufenthalt im Transitbereich beantragt werden.

Die ETA-Beantragung wird gebührenpflichtig sein (voraussichtlich 12,- NZD). Zusätzlich wird eine Tourismusabgabe von derzeit 35,- NZD erhoben. Der Gesamtbetrag von 47,- NZD (ca. 30,00 EUR) muss bei Antragstellung per Kreditkarte entrichtet werden. Die Beantragung sollte mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt erfolgen.

Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils max. 90 Tagen Aufenthalt innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren.

Sobald das Online-Portal zur ETA-Beantragung durch die Immigrationsbehörden freigeschaltet wird, bieten wir die Beantragung des New Zealand ETA im Rahmen unserer Dienstleistungen an. Meldung schließen

Länderinformation China

Laden Sie sich hier unser Auftragsformular und die für Ihren Visaantrag notwendigen PDF Dokumente herunter.   Gegebenenfalls benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader zur Anzeige und zum Drucken von PDF Dateien.   Adobe Acrobat Reader

Visumbeschaffung durch VCS

Ihr Visabeschaffungsauftrag in nur drei Schritten

  • Schritt 1
  • Für die Beschaffung Ihres Visums durch den Visum Courier Service laden Sie die benötigten PDF-Formulare herunter und stellen wahlweise Ihren Visaantrag direkt online, oder nutzen unseren Online-Antragsservice.
  • Schritt 2
  • Füllen Sie unbedingt alle für die Visabeantragung benötigten Formulare direkt an Ihrem Computer aus. Drucken Sie die ausgefüllten Formulare aus und ergänzen diese durch Ihre Unterschrift.
  • Schritt 3
  • Abschließend senden Sie die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Unterlagen sowie Ihre Ausweispapiere per Kurier oder auf dem Postweg an uns. Selbstverständlich können wir die Unterlagen auch persönlich bei Ihnen abholen oder Sie können die Unterlagen auch persönlich zu uns bringen.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe?

Fragen zum Ausfüllen der Anträge oder der Zusammenstellung Ihrer Unterlagen beantworten wir Ihnen gerne am Telefon oder per Mail. Wir haben folgend für Sie eine Checkliste vorbereitet, welche Sie zur Prüfung der Vollständigkeit Ihrer Unterlagen verwenden können.

PDF-Formulare zum Visaantrag

Ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen zum Ihrem Visaantrag

Passfoto Richtlinien Dieses PDF informiert Sie über die Richtlinien zur Erstellung Ihres biometrischen Passfotos. Übersicht Visakategorien Dieses PDF informiert Sie über die neuen Visakategorien.   Tipp: Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" um die PDF Datei direkt zu speichern.

Auskunft und Bearbeitung

Zuständiges Büro

Visum Courier Service & Sohn oHG
Geschäftsführung: Dieter Czarnetzki   Kassubenweg 11
22455 Hamburg   Postfach 61 01 68
22421 Hamburg   Telefon: +49 (0)40 551 77 64
+49 (0)40 552 89 464   Telefax: +49 (0)40 551 90 78
Mobil: +49 (0)172 549 01 66  

Öffnungszeiten

Montags bis Donnerstags von 9:00 - 17:00 Uhr sowie Freitags von 9:00 - 16:00 Uhr stehen wir Ihnen gerne auch persönlich für Ihre Beratung sowie Prüfung und Einreichung Ihrer Antragsunterlagen zur Verfügung.

Checkliste für Businessvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Businessvisum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Kopie des letzten China-Visums mit Ein- und Ausreisestempeln (sofern vorhanden)
  • Entsendungsschreiben der deutschen Firma mit den Angaben zum Zweck der Reise, Beschreibung der Beziehung zwischen der deutschen und der chinesischen Firma, Angabe der Position und Tätigkeitsbeschreibung des Antragstellers während seines Aufenthaltes in China (nur notwendig, sofern der Name der einladenden Firma in China nicht mit dem des deutschen Unternehmens identisch ist)
  • Einladungsschreiben je nach gewünschter Visagültigkeit Ein- oder zweimalige Einreise, 3 / 6 Monate Gültigkeit mit 30 Tagen Aufenthalt: Einladungsschreiben
    des Geschäftspartners in China ( nicht älter als 1 Monat, gut lesbare Kopie ausreichend) mit folgenden Angaben:
    • Name, Geschlecht, Geburtsdatum und Passnummer des Antragstellers
    • Zweck der Reise (detailliert), Ein- u. Ausreisedatum, Aufenthaltsdauer in China, Besuchsort, Anzahl der Einreisen, Angabe ob das Visum für 3 oder 6 Monate gewünscht wird
    • Beschreibung der Beziehung zwischen der deutschen und der chinesischen Firma, Position u. Tätigkeitsbeschreibung des Antragsstellers in China
    • Name, Telefonnummer, Adresse, Unterschrift (inkl. Name in Klarschrift) und Stempel der einladenden Institution, Datum der Einladung
      oder   Einladungsschreiben
    der Provinzregierung, nicht älter als 3 Monate (gut lesbare Kopie ausreichend) Mehrmalige Einreise, 6 Monate Gültigkeit mit 30 Tagen Aufenthalt: Einladungsschreiben
    des Geschäftspartners in China mit den o.g. Angaben (nicht älter als 1 Monat) oder der Provinzregierung (nicht älter als 3 Monate, gut lesbare Kopie ausreichend)   Entsendungsschreiben
    der deutschen Firma mit den Angaben zum Zweck der Reise, Beschreibung der Beziehung zwischen der deutschen und der chinesischen Firma, Angabe der Position und Tätigkeitsbeschreibung des Antragstellers während seines Aufenthaltes in China, es muss zwingend angegeben sein, das die Ausstellung eines Visums für 6 Monate mit mehrmaliger Einreise gewünscht wird Mehrmalige Einreise, 12 Monate Gültigkeit mit 30 Tagen Aufenthalt: Einladungsschreiben
    des Geschäftspartners in China mit den o.g. Angaben (nicht älter als 1 Monat) oder der Provinzregierung (nicht älter als 3 Monate, gut lesbare Kopie ausreichend)   Entsendungsschreiben
    der deutschen Firma mit den Angaben zum Zweck der Reise, Beschreibung der Beziehung zwischen der deutschen und der chinesischen Firma, Angabe der Position und Tätigkeitsbeschreibung des Antragstellers während seines Aufenthaltes in China, es muss zwingend angegeben sein, das die Ausstellung eines Visums für 1 Jahr mit mehrmaliger Einreise gewünscht wird

Zusätzlich für Mitarbeiter von Verlagen und Mediengesellschaften benötigte Unterlagen

  • Reiseverlauf – kompletter Verlauf der Reise mit Datum (für jeden Reisetag) und Anschriften in China
  • Bestätigungsschreiben der entsendenden Firma (auf Firmenpapier) dass keine journalistische Tätigkeit im Verlag / in der Mediengesellschaft ausgeübt wird, sowie Angabe der tatsächlich ausgeübten Tätigkeit im Verlag / in der Mediengesellschaft
  • Bestätigungsschreiben des Antragstellers (auf Blanko-Papier) dass keine journalistische Tätigkeit im Verlag / in der Mediengesellschaft ausgeübt wird, sowie Angabe der tatsächlich ausgeübten Tätigkeit im Verlag / in der Mediengesellschaft
  • Kopie des Presseausweises (sofern vorhanden - wenn kein Presseausweis vorhanden ist, bitte in den Unterlagen vermerken)

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Aufenthaltserlaubnis für Deutschland mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit
  • Kopie der aktuellen Meldebestätigung (nicht älter als 6 Monate)

Hinweis zu Einladungs- und Entsendungsschreiben

Die Einladung und das Entsendungsschreiben müssen datumsmäßig übereinstimmen und folgende Informationen enthalten:   1. Name, Geschlecht, Geburtsdatum und Passnummer der eingeladenen Person   2. Reisezweck, Ein- und Ausreisedatum, Besuchsort, wer die Reisekosten der eingeladenen Person trägt   3. Name, Telefonnummer, Adresse, Unterschrift und Stempel der einladenden Person/Institution   4. Angaben zur Beziehung zwischen der eingeladenen Person und der einladenden Person/Institution   5. Die gewünschte Anzahl der Einreisen (1 oder 2) sowie die gewünschte Aufenthaltsdauer pro Einreise   Bei Dauervisa über 6 Monate oder 1 Jahr mit mehrfacher Einreise muss zusätzlich zur Einladung ein Handelsregisterauszug des chinesischen Geschäftspartners mit Stempel, Unterschrift und dem Namen (zusätzlich in Druckschrift) vorgelegt werden. Es wird eine qualitativ gute Kopie (gut lesbar) mit vollständig sichtbarem Stempel erwartet.   Es kann aber auch eine offizielle Einladung über die Provinzregierung oder der zuständigen Ministerien erfolgen. Bei mehrmaliger Einreise innerhalb von 6 oder 12 Monaten muss ein entsprechendes offizielles Einladungsformular der jeweils zuständigen Ministerien oder Provinzregierungen vorliegen. Das Visum wird entsprechend den Angaben in der offiziellen Einladung erteilt.   Es ist hilfreich, einen großzügig gefassten Zeitraum (z.B. 30 bzw. 60 Tage) oder eine Aufenthaltsdauer (z.B. vom 14.04. bis 14.05.) anzugeben. Wird eine kürzere Aufenthaltsdauer (z.B. 7 Tage) in der Einladung angegeben, wird unabhängig von den Angaben im Visaantrag auch nur ein Visum für diesen Aufenthaltszeitraum erteilt.

Geschäftsreisende, die noch kein China-Visum im Pass haben, erhalten möglicherweise auch mit passender Einladung kein Dauervisum.

Checkliste für Arbeitsvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Arbeitsvisum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Einladungsschreiben eines chinesischen Ministeriums oder der zuständigen Provinzregierung im Original
  • Arbeitserlaubnis des chinesischen Arbeitsministeriums im Original

Checkliste für Journalistenvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Journalistenvisum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Kopie des gültigen Presseausweises
  • Entsendungsschreiben der Redaktion über Sinn und Zweck der Reise, sowie Kostenübernahmebestätigung
  • vollständige Equipment-Liste in englischer Sprache (wenn technische Ausrüstung mitgeführt wird)
  • Bestätigung der Provinzregierung in China

Hinweis zu Bestätigung durch Provinzregierung

Diese muss vom Partner in der VR China bei den Behörden beantragt werden und von der Provinzregierung an die Presseabteilung der Botschaft der VR China in Berlin übermittelt werden. Erst wenn diese Bestätigung in der Presseabteilung vorliegt, kann der Visaantrag eingereicht werden.   Bitte prüfen Sie daher vor Einsendung Ihrer Antragsunterlagen, ob die Bestätigung in der Presseabteilung vorliegt.

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Kopie der Meldebescheinigung für die BRD (nicht älter als 6 Monate)

Zusätzlich für deutsche Staatsbürger mit ehemals nicht-deutscher Nationalität benötigte Unterlagen

  • Schreiben des Antragstellers mit Angabe des Einbürgerungsdatums, sowie die Angabe ob eine zweite Staatsangehörigkeit besteht (wenn ja, dann bitte Angabe welche Staatsangehörigkeit), ggf. werden seitens des Konsulates weitere Unterlagen nachgefordert

Zusätzlich für Staatsangehörige von Tunesien, Algerien, Marokko oder Usbekistan benötigte Unterlagen

  • Einladung der Provinzregierung im Original

Checkliste für Crew-Member-Visum

Cabincrew

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Entsendungsschreiben der Airline über Reiseverlauf (nur für Cabinencrew)
  • Landegenehmigung (nur für Piloten erforderlich)
  • Kopie des Mitarbeiterausweises der Airline

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Aufenthaltsgenehmigung für die BRD (mindestens 6 Monate gültig), sowie eine Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate). Für EU-Staatsangehörige ist die Vorlage einer Kopie der aktuellen Meldebescheinigung ausreichend.

Checkliste für Touristenvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Touristenvisum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Buchungsbestätigung über gebuchten Hin- und Rückflug mit Namen des Antragstellers (bei Beantragung einer zweimaligen Einreise muss dies aus der Buchung hervorgehen)
  • Buchungsbestätigung über gebuchten Hotelaufenthalt mit Namen des Antragstellers (bei Beantragung einer zweimaligen Einreise muss dies aus der Buchung hervorgehen)
  • Reiseverlauf – Individual-Touristen müssen den genauen Reiseverlauf mit chronologischer Auflistung der Zielorte mit der jeweiligen Aufenthaltsdauer und der Transportmittel beifügen

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Aufenthaltsgenehmigung für die BRD (mindestens 6 Monate gültig), sowie eine Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate). Für EU-Staatsangehörige ist die Vorlage einer Kopie der aktuellen Meldebescheinigung ausreichend.

Checkliste für Studentenvisum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Studentenvisum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Zulassungsbescheinigung der chin. Universität (ges. Antragsformular JW 202 Application for Study in China) im Original mit Unterschrift des Antragstellers
  • Einladungsschreiben der Universität im Original
  • Kopie des Studentenausweises des Antragstellers
  • Bestätigungsschreiben der deutschen Universität mit persönlichen Angaben des Antragstellers und wann die chinesische Universität mit welchem Studiengang besucht wird

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Aufenthaltsgenehmigung für die BRD (mindestens 6 Monate gültig), sowie eine Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate). Für EU-Staatsangehörige ist die Vorlage einer Kopie der aktuellen Meldebescheinigung ausreichend.

Checkliste für Privatbesucher-Visum

Diese Unterlagen benötigten Sie für ein Privatbesucher-Visum

  • vom Antragssteller unterschriebene Einwilligungserklärung gem. DSGVO
  • vollständig ausgefülltes und vom Auftraggeber unterschriebenes Auftragsformular
  • mindestens 6 Monate gültigen Original-Reisepass mit 2 gegenüberliegenden freien Seiten
  • Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses sowie eine Kopie der ID-Card des Gastgebers in China - ist der Gastgeber nicht chinesischer Staatsangehöriger wird statt der ID-Card eine Kopie der chinesischen Meldebestätigung, der Aufenthaltserlaubnis, der Arbeitsgenehmigung, sowie eine Kopie des Z-Visums benötigt
  • Online-Antragsformular mit Barcode – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • ein Original-Passfoto (biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke)
  • Kopie der Geburtsurkunde des Antragstellers (alternativ eine Kopie der Heiratsurkunde, sofern der Antragsteller mit dem Gastgeber verheiratet ist)
  • Einladung des Gastgebers in China mit folgenden Informationen:
    • Name, Geschlecht, Geburtsdatum und Passnummer des Antragstellers
    • Zweck der Reise (detailliert), Ein- und Ausreisedatum Besuchsort und wer die Reisekosten trägt
    • Name, Telefonnummer, Adresse und Unterschrift des Gastgebers
    • Angaben zur Beziehung zwischen dem Antragsteller und des Gastgebers
    • Angabe, dass der Antragsteller bei der einladenden Person für den genannten Zeitraum an der Adresse des Gastgebers wohnen wird
  • Buchungsbestätigung über gebuchten Hin- und Rückflug (bei Beantragung einer zweimaligen Einreise muss dies aus der Buchung hervorgehen)

Zusätzlich für nicht-deutsche Staatsbürger benötigte Unterlagen

  • Aufenthaltsgenehmigung für die BRD (mindestens 6 Monate gültig), sowie eine Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate). Für EU-Staatsangehörige ist die Vorlage einer Kopie der aktuellen Meldebescheinigung ausreichend.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger

Visapflicht für Geschäftsreisende und Touristen

Nicht-deutsche Staatsbürger

Hier gelten Sonderbestimmungen, eine evtl. bestehende
Visumpflicht können Sie hier prüfen.   http://www.skyteam.com

Besonderheiten zur Visabeantragung

Online-Antragsverfahren

Die Konsularbehörden der VR-China haben ein neues elektronisches Verfahren zur Visum-Beantragung eingeführt. Im Rahmen des neuen, online-gestützten Visum-Antragsprozesses kann das Antragsformular ausschließlich online über das Internetportal www.visaforchina.org ausgefüllt werden.   Nach erfolgreicher Übermittlung an die chinesischen Behörden wird ein insgesamt 9-seitiges Antrags-Formular generiert, welches vollständig ausgedruckt und 2x im Original unterzeichnet werden und Ihren weiteren Unterlagen beigefügt werden muss. Das neue Antragsverfahren betrifft alle Visumkategorien.   Für Antragsteller, welche das neue, deutlich kompliziertere Online-Antragsverfahren nicht eigenständig über das o.g. Internetportal durchführen möchten, übernimmt Visum-Courier-Service dies gern gegen eine zus. Gebühr von 60,00 Eur zzgl. MWSt.   Um unseren Online-Antragsservice in Anspruch zu nehmen, muss der Antragsteller lediglich unseren deutschen Datenenerfassungsbogen (PDF Formular) ausfüllen und unterschrieben, zusammen mit den weiteren Dokumenten an uns übermitteln.

Konsularsbezirksbindung

Die konsularischen Vertretungen der VR China wenden die Konsularsbezirksbindung strikt und ausnahmslos an.  Dies bedeutet, dass Visaanträge zwingend in dem chinesischen Generalkonsulat gestellt werden müssen, welches für den Wohnsitz (Bundesland) des Antragstellers zuständig ist.  Antragsunterlagen von Antragstellern außerhalb Hamburgs werden durch uns an das für Ihr Bundesland zuständige Servicebüro weitergeleitet.

Verzögerung bei Antragstellung

Die chinesischen Konsularbehörden setzen derzeit fortlaufend und ohne Übergangsfristen neue Bestimmungen zur Beantragung von Einreisevisa sowohl für Touristen als auch für Geschäftsreisende in Kraft. Dies kann derzeit bei der Antragstellung zu Verzögerungen führen. Bitte prüfen Sie daher unbedingt die von uns zur Verfügung gestellten Visainformationen. Wir sind bemüht, diese stets aktuell zu halten, sobald uns die chinesischen Konsulate über Veränderungen in Kenntnis setzen.

Beantragungszeitraum

Das Visum kann frühestens 50 Tage vor Einreise beantragt werden.

Abgabe von Fingerabdrücken für langfristige Visa

Nach Auskunft der Konsularbehörden der VR China müssen Antragsteller, welche ein langfristiges Visum der Kategorien X1, S1, und Z beantragen, u.U. zukünftig beim zuständigen chinesischen Konsulat im Rahmen des Antragsverfahrens einen digitalen Fingerabdruck abgeben. Der Termin wird im Einzelfall vom chinesischen Konsulat festgelegt, hierdurch ist mit Verzögerungen in der Bearbeitungszeit zu rechnen.

Weitere Unterlagen oder persönliches Interview

Die chinesischen Konsulate behalten sich grundsätzlich vor, ggf. weitere Unterlagen anzufordern und den Antragsteller im Einzelfall zu einem persönlichen Interview einzuladen.

Visagültigkeit

Ein ein- oder zweimaliges Einreisevisum ist i.d.R. 3 Monate ab Ausstellungsdatum gültig. Ein Mehrfachvisum ist i.d.R. entweder 6 Monate oder 1 Jahr gültig (abhängig von der Einladung). Spätestens am letzten Gültigkeitstag des Visums muss die Einreise in die VR China erfolgen.

Aufenthaltsdauer

Die Aufenthaltsdauer ist auf i.d.R. 30 Tage pro Einreise beschränkt.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen den Unterlagen eine Geburtsurkunde im Original, sowie die Pass-bzw. Personalausweiskopien der Eltern und das entsprechende Minderjährigenformular beifügen.

Antragssteller und Staatsangehörigkeit

Antragsteller, welche in den letzten 12 Monaten vor Antragstellung eines der folgenden Länder besucht haben, benötigen zwingend eine Kopie des Impfausweises (mit nachgewiesener Polio-Impfung der letzten 12 Monate): Afghanistan, Äquatorialguinea, Äthiopien, Irak, Kamerun, Pakistan, Nigeria, Somalia, Syrien. Zusätzlich ist der Impfausweis bei Einreise nach China im Original mitzuführen. Ebenso ist es möglich, dass Antragsteller welche in den letzten Monaten Länder bereist haben welche von Ebola bedroht sind, die Einreise nach China verweigert wird.   Antragsteller mit türkischer und taiwanesischer Nationalität müssen Ihren Antrag persönlich im Konsulat der VR China stellen.   Antragsteller mit französischer Nationalität benötigen zusätzlich zu den o.g. Unterlagen eine Buchungsbestätigung über Hin- und Rückflug, sowie einen aktuellen Kontoauszug (nicht älter als 1 Woche) als Nachweis ausreichender Geldmittel für den Aufenthalt (200,00 EUR pro Tag).   Reisepässe, welche von der Bundesrepublik Jugoslawien ausgestellt wurden (Ländercode: YU), werden nicht mehr akzeptiert.   In der VR China, Hong Kong und auf Taiwan geborene Antragsteller müssen ihren vollen Geburtsnamen in chinesischen Schriftzeichen angeben.

Aufenthaltsgenehmigung und Meldebescheinigung für nicht-deutsche Staatsbürger notwendig

Nicht-deutsche Staatsbürger müssen zusätzlich eine mind. 6 Monate gültige Aufenthaltserlaubnis für Deutschland sowie die Kopie der aktuellen Meldebestätigung (nicht älter als 6 Monate) mit den Antragsunterlagen einreichen.

Bearbeitungsdauer und Konsulargebühren

Visaantragsteller aus den Schengen Staaten

Für alle Visaantragsteller aus den Schengen-Staaten gilt seit dem 14.03.2016 eine einheitliche Visagebühr unabhängig von der Dauer der Visagültigkeit und der Anzahl der Einreisen.

Bearbeitungsdauer mind. 4-5 Botschaftsarbeitstage   Gebühr Konsulat /Botschaft 60,00 EUR
Gebühr Chin. Visa Center 65,45 EUR

Die bisher mögliche bevorzugte Expressbearbeitung innerhalb von 1-2 Tagen wird von der Botschaft zur Zeit nicht mehr durchgeführt. Die auf dem Visa-Antragsformular ggf. vorhandene Option zur bevorzugten Bearbeitung wird vom Konsulat nicht mehr berücksichtigt.

Wichtige Internetadressen

Gewährleistungsausschluss

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis

Die für das jeweilige Land zusammengetragenen Informationen und die zum Herunterladen bereit gestellten Formulare stellen die standardmäßig vom Konsulat geforderten Unterlagen dar.   Im Einzelfall ist es grundsätzlich möglich, dass ergänzende Unterlagen oder Informationen vom Antragssteller nachgefordert werden. Sämtliche hier publizierten Informationen stammen aus den zuständigen Konsulaten und Botschaften.   Bitte bedenken Sie, dass sich Visa- und Konsulatsbestimmungen in manchen Fällen innerhalb kürzester Zeit ändern können. Wir sind stets um die Aktualität der hier dargestellten Informationen bemüht. Eine Gewähr können wir jedoch aus den genannten Gründen nicht übernehmen.